Leonie Strecker

Im Schoß das Meer

2020

Sound und Found-Footage-Video

9'29''

Im Schoß das Meer ist eine audiovisuelle Komposition von Leonie Strecker. 

Der Anblick des Meeres und das Rauschen seiner Wogen. In dessen Mitte teuflische Strudel, widernatürlich und wonnevoll, uns fortreißt der Sog. Gefüllt vom Meer, von diesem ihrerseits umschlossen, als Enthaltendes, im Schoß des gleichsam festgeworden Wassers, eingetaucht in den immer währenden Gleichklang der gestaltlosen Flüssigkeit.       

Die Arbeit verbindet Klang, Stimme und Found-Footage-Material zu einer Videoarbeit. Als Mittel der Klanggeneration werden die weibliche Stimme und der Atem der Sängerin Rose Weissgerber verwendet.

Stimme, Atem und Videomaterial beschreiben den Kontext vom Weiblichen als Flüssiges. Fluten, Körpergewalten.

 

Klang: Leonie Strecker und Rose Weissgerber

Tonaufnahme: Martin Zymni

Schnitt: Leonie Strecker

Videomaterial: Disc Golf Video Guy, Eazy Red, Gustavo Sp, got420vape420, Jaimethepain, Janis Astics, MamtaGita23pressDhody, Melissa Armstrong, Protectmotherearth, RedClownfish, Scar Lion Martin, Weatherstock, Whirlpoolhitman

Text: Simone Curaj

Entstanden am Institut für Musik und Medien der Robert Schumann Hochschule. 

Betreut durch Prof. Dr. Heike Sperling und Marcus Schmickler.

Kontakt: leonie.strecker@gmx.de

© Leonie Strecker 2020